Juraschafe

Willkommen auf unseren Seiten unserer Juraschafe

zu dieser Rasse kam ich durch meine Preisrichtertätigkeit in Österreich. Als ich diese Schafe das erste mal richten musste, verliebte ich mich sofort in das einzigartige dunkle Flies mit feiner Merinowolle. Zugleich die ähnliche Erscheinung zu den Suffolks durch die unbewollten Körperpartien an Beinen  und Kopf sowie das schmale Gesicht.

Sie zählen zwar zur Gruppe der Bergschafrassen, sind aber durch ihre enormes Fleischblidungsvermögen immer in der Kritik mehr zu den Fleischschafen zu zählen.

Wobei die Masse der Tiere die ich zu Gesicht bekommen habe, aber wirklich nur an Bergschafe erinnert. Jedoch bei intensiver Fütterung und guter Haltung sind die Lämmer mit 3-4 Monaten schlachtreif mit einem Lebendgewicht von 40 kg.

Der assasionale Brunstzyklus ermöglicht 3 Lammungen in 2 Jahren, somit eine äußerts wirtschaftliche Rasse die dem Merinolandschaf in keinster Weise nachsteht. Die enorme Mütterlichkeit und Leichtlammigkeit ist ein weiterer Vorteil dieser Rasse. Bis auf die schwarze Wolle, die am Anfang ein Problem bereitete,  gibt es mittlerweile jedoch begeisterte Abnehmer für die Wolle, die sich durch ihre Feinheit gut zur Zumischung von gröberen Wollen zur anschließenden Weiterverarbeitung eignet. Somit bekommen wir momentan ca 1 € für das Kilo Rohwolle.Es wäre schön wenn sich noch mehr Schafhalter mit dieser Rasse beschäftigen würden. Der Anfang einer Zucht ist in Bayern bereits mit 5 Tieren möglich.

Hier erfahren Sie aktuelles über unsere Schafe, Informationen zu unseren Stammböcken und Mutterschafen, unsere bisherigen Zuchterfolge, welche Tiere wir momentan verkaufen, Wissenswertes über diese Tiergattung und einige Bilder von unseren Tieren.