Vom 22. bis 23-07.2016 fand die National Suffolkschow in Shrewesbury (England) statt. Dort waren 240 Suffolkböcke aus den besten Zuchten Englands, Schottlands und Ireland vertreten. Mit großer Spannung verfolgten wir die Prämierung der Böcke am Vortag, die ganz anders als in Deutschland abläuft. Dabei nutzten wir die Gelegenheit die vorgestellten Böcke in der Bewegung zu sehen und das Fundament zu begutachten. Es war für uns nicht leicht, aus diesem rießigen Angebot den richtigen Bock zu finden, der dann am folgenden Tag auch für uns erschwinglich zu ersteigern war. Wir markierten uns 8 Böcke von den 240, die im Zahn, Wolle und Fundament den deutschen Anforderungen entsprachen. Am darauf folgenden Tag hatten wir dann das Glück den vierten unserer ausgewählten Böcke, der im Preislimmit blieb zu ersteigern. Er kommt aus der bekannten Zucht Roseden aus England. Nach 60 Tagen Quarantäne in England und bestandenen Bluttests, hoffen wir, das er dann Anfang Oktober gesund auf unserem Hof steht und noch einige Mutterschafe decken kann. In England ist kein Bock versichert. Der teuerste Bock des Tages kostete dort 15.000 englische Pfund das sind umgerechnet 18500 €uro.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.